SENIORium Grein - Neue Angebote - kurz vor Fertigstellung

BH Ing. Mag. Werner Kreisl, LAbg. Bgm. Toni Froschauer, Bgm. Mag. Rainer Barth, LBP Evelyn Heymans, LAbg. GV Ing. Erich Wahl
BH Ing. Mag. Werner Kreisl, LAbg. Bgm. Toni Froschauer, Bgm. Mag. Rainer Barth, LBP Evelyn Heymans, LAbg. GV Ing. Erich Wahl

SENIORium Grein

Runderneuert und mit neuen Angeboten kurz vor Fertigstellung

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen!

Das SENIORium Grein wird 2023 nach rund 2 Jahren Bauzeit wieder seinen Vollbetrieb aufnehmen und künftig zusätzlich zu den 82 Pflegeplätzen für pflegebedürftige Senioren/innen auch ein Senioren-Tageszentrum für bis zu 15 Tagesgäste sowie eine ChG-Wohngruppe für bis zu 15 Personen ab dem 50. Lebensjahr mit Beeinträchtigung und Pflegebedarf beherbergen. Ein vom Land OÖ mit rund 1,7 Mio. Euro gefördertes Investitionspaket des SHV Perg von rund 6,1 Mio. Euro machte dies möglich und hat auch die Wohnqualität in den einzelnen Wohngruppen wesentlich verbessert. Spätestens im Frühjahr wird dann auch die gleich mitgeplante Symbiose mit dem bereits in Betrieb befindlichen und von der Bevölkerung sehr gut angenommenen Generationen-Motorikpark im Garten des SENIORiums ihre volle Wirkung entfalten.


Mit Abschluss dieses großen Bauprojekts hat der SHV Perg sein umfassendes Bauprogramm in seinen Alten- und Pflegeheimen im Wesentlichen abgeschlossen. Nach 2 Jahren Bauzeit bei aufrechtem Heimbetrieb werden ab 2023 auch die Bewohner/innen im SENIORium Grein wieder die Vorzüge eines modernen Heimbetriebs genießen können. Die Aufenthaltsbereiche und Pflegestützpunkte der einzelnen Wohngruppen wurden im Rahmen der Generalsanierung mit wichtiger planerischer Mitgestaltung der Mitarbeiter/innen vor Ort entsprechend aufgewertet und großteils neu gestaltet, um das Wohlbefinden der Bewohner/innen und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter/innen wesentlich zu verbessern. In den ersten Wochen des neuen Jahres werden noch einige Abschluss- bzw. restliche Sanierungsarbeiten stattfinden, damit dann wieder ein ungestörter Heimbetrieb möglich ist.


Im Rahmen der Generalsanierung ist im Erdgeschoß des Gebäudes mit direktem Gartenzugang in Richtung Generationen-Motorikpark ein großzügiges und völlig neu errichtetes Seniorentageszentrum entstanden, das im Endausbau bis zu 15 Tagesgästen Platz bieten wird. Für den professionellen Betrieb hat der Sozialhilfeverband – wie auch beim Tageszentrum im SENIORium Perg – in bewährter Weise das Rote Kreuz an Bord geholt. Voraussichtlich mit März/April 2023 wird diese wichtige zusätzliche Dienstleistung im Sozialsprengel Perg-Ost zur Verfügung stehen und damit die Versorgung mit Tagesbetreuungsangeboten im Bezirk Perg vervollständigen.


Als völlig neues Angebot im Bezirk Perg wurde im 3. OG eine Wohngruppe nach dem Chancengleichheitsgesetz errichtet. Menschen ab 50 Jahre mit Beeinträchtigung und Pflegebedarf finden dort einen für sie geeigneten Pflegeplatz. Eine Zuweisung erfolgt direkt durch das Land OÖ, das auch die Pflegekosten trägt. Um den Bedürfnissen dieser neuen Zielgruppe des Hauses gerecht zu werden, wurde neben neuen Zimmern auch ein neuer, besonders gestalteter Aufenthaltsbereich in der Wohngruppe mit Sonnenterasse und Blickrichtung direkt zum Schloss Grein sowie ein eigener Beschäftigungsraum errichtet. Zur Pflege und Betreuung dieser Bewohner/innen werden noch Pflegefachkräfte gesucht. Interessierte können sich jederzeit direkt im SENIORium Grein melden.


Als nächstes großes Ziel suchen Heimleiter Georg Gebetsberger und die Leiterin für Betreuung und Pflege, Evelyn Heymans, mit ihrem Team weitere Pflegefachkräfte, um das in neuem Glanz erstrahlende SENIORium Grein wieder Schritt für Schritt in allen Bereichen mit Leben zu erfüllen.
Dabei sind sie dankbar für die zuletzt von Soziallandesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer bekannt gegebenen wesentlichen Verbesserungen im Pflegebereich (Pflegestipendium, Adaptierung Pflegekräfteschlüssel, ...) und hoffen auf viele Interessenten/innen, die einerseits an den neuen Angeboten im SENIORium interessiert sind bzw. sich generell für einen Pflegeberuf interessieren. Besonders freuen sie sich über bereits fertig ausgebildete Pflegekräfte, die künftig direkt in der Region ohne langem Arbeitsweg ihren Pflegeberuf in einem engagierten Team ausüben wollen.


Bei einer abschließenden Baustellenbesichtigung überzeugten sich die beiden Fraktionssprecher im SHV-Vorstand LAbg. Bgm. Toni Froschauer (VP) und LAbg. GV Erich Wahl (SP) gemeinsam mit SHV-Obmann Werner Kreisl und Standortbürgermeister Rainer Barth über die Fortschritte des Bauvorhabens. Die Leiterin für Betreuung und Pflege Evelyn Heymanns und SHV-Obmann Werner Kreisl führten sie dabei durch ein rundum gelungenes und wesentlich aufgewertetes SENIORium Grein. Sie freuen sich vor allem über die wesentlichen Qualitätsverbesserungen für Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen und den nun wieder für viele Jahre abgesicherten Heimstandort Grein, sofern natürlich die erforderlich Pflegefachkräfte für den Betrieb gefunden werden.
Heimleiter Georg Gebetsberger, der dieses Projekt wesentlich mit gesteuert und begleitet hat, war
zum Zeitpunkt der Besichtigung im Rahmen seiner Ausbildung zum akademischen Heimleiter gerade auf der Fachhochschule Kärnten. Ihm und Frau Heymanns haben die Funktionäre höchste Anerkennung über das Geleistete in den letzten 2 Jahren zum Ausdruck gebracht. Neben CORONA konnte ein wirklich gelungenes Bauprojekt bei aufrechtem Heimbetrieb erfolgreich abgewickelt werden. Auch die Bewohner/innen haben den Baustellenbetrieb in ihrem Haus mit viel Verständnis begleitet, auch ihnen gebührt dafür Dank und Anerkennung.